Verbrauchen und Gebrauchen Teil 4 – gelesen vom Autor Kenneth Anders

Verbrauchen und Gebrauchen Teil 4 – gelesen vom Autor Kenneth Anders

Landschaft ist vom Menschen angeeignete Natur. Sie ist unser Lebensraum. Aber das Unbehagen daran, wie wir unsere gesellschaftlichen Naturverhältnisse gestalten, wächst. Zu offensichtlich sind die nicht beabsichtigten, oft widersprüchlichen und wohl auch nicht mehr korrigierbaren Nebenfolgen unserer Art zu wirtschaften und zu leben. Haben wir die nötigen Begriffe, um unsere Naturbeziehungen neu zu denken und andere Perspektiven auf Natur und Landschaft zu gewinnen?

In seinem Anfang diesen Jahres im Aufland Verlag veröffentlichten Buch „Verbrauchen und Gebrauchen – Annäherung an zwei Kulturtechniken“ lässt sich Kenneth Anders auf diese Frage ein und unternimmt die Denkanstrengung, seine individuellen Naturverhältnisse entlang eigener Beobachtungen und Erfahrungen neu zu ordnen. Die Leipziger Zeichnerin Johanna Benz ist dieser Anstrengung gefolgt und hat den Text trefflich und humorvoll illustriert.

Der Autor hat sein Buch eingelesen und wir laden Sie ein, seinem Selbstversuch zuzuhören. Hören sie die Kapitel 15 bis 19 des Buches „Verbrauchen und Gebrauchen. Annäherung an zwei Kulturtechniken“ von Kenneth Anders. Die Stichworte sind: Landwirtschaftlicher Boden und Gärten; Wald; Subsitenzwirtschaft; Mangel und Überfluss; kollektive und individuelle Ressourcen.

Aufland Verlag, Oderbruch, Brandenburg, Autor, Lars Fischer
Lars Fischer
l.fischer@oderbruchpavillon.de