KUNSTBÜCHER

Immer wieder begeben sich Künstler in Landschaften, um in ihnen zu arbeiten und sich mit den Menschen auseinander zu setzen, die sie gestalten. Mit ihren Arbeiten eröffnen sie Erfahrungsmöglichkeiten und formulieren Einsichten, die der öffentlichen Debatte über Landschaftsentwicklung Impulse geben können, die durch nichts zu ersetzen sind. Mit dem Künstlerbüchern wollen wir solche Arbeiten vorstellen.



Martin Klingeberg und Kenneth Anders
Hänsel und Gretel
Die Hexe war eigentlich eine interessante Frau

Hänsel und Gretel kennen alle. Aber die Geschichte ist über die Jahrhunderte ziemlich verfälscht worden, sehr zuungunsten der Hexe, die eigentlich eine ganz interessante Frau war. Kenneth Anders hat die Geschichte streng im Versmaß des alten Kinderliedes neu erzählt und dabei beinahe unser komplettes Leben zwischen Großstadt und Maisacker thematisiert, Martin Klingeberg ist den Pfaden in die Landschaft gefolgt und hat dabei Szenen geschaffen, die ebenso dramatisch wie komisch – und dann doch sehr liebenswert sind.

32 Seiten
Hardcover

ISBN 978-3-944249-11-7
Erscheinungsjahr 2014
Preis: 10.00 €
zuzgl. Versandkosten



Kenneth Anders und Stefan Schick
Die Feuerwehr ist da
Eine Beschreibung in Szenen und Fotografien

Ziehen sich Staat und Kirche aus dem Dorf zurück, sind es oft die Kameraden der Feuerwehr, die der Gemeinschaft wie selbstverständlich den Rücken stärken. Dass sie in ländlichen Regionen eine wichtige Rolle spielen, wird kaum jemand bestreiten. Trotzdem werden sie unterschätzt. Nur wenige nehmen die vielfältigen Anforderungen wahr, denen die Menschen, die sich hier engagieren, gerecht werden müssen. Das Buch basiert auf Gesprächen mit Feuerwehrleuten im Oderbruch und auf den umliegenden Höhen über ihre Erfahrungen. Wir trafen sie in Altreetz, Alttrebbin, Bad Freienwalde, Falkenberg, Neuenhagen/Insel, Neulewin, Neuranft, Neutrebbin, Reichenow, Schiffmühle und Wriezen. Es waren junge und alte darunter, Frauen und Männer, Neueinsteiger und Feuerwehrleute in der dritten Generation. Was sie uns zu erzählen hatten war interessant, anrührend, manchmal auch heiter, und es hat uns in jeder Hinsicht Respekt abverlangt. Die Fotografien von Stefan Schick zeugen von der ungebrochenen Vitalität der hiesigen Feuerwehren und geben einen Eindruck von der Architektur der Feuerwachen und Gerätehäuser.

216 Seiten
Paperback

ISBN 978-3-944249-10-0
Erscheinungsjahr 2014
Preis: 10.00 €
zuzgl. Versandkosten



Helmut Lemke
dem schilf zuhören
"von den bedrohten klängen der parthenaue"

Ein halbes Jahr arbeitete und lebte der Klangkünstler Helmut Lemke in Sehlis, einem Dorf in der Parthenaue nahe Leipzig. Ein Thema, das das Dorf bewegt, rückte in dieser Zeit an ihn heran: der geplante Neubau einer Bundesstraße durch die Parthenaue. Was dieses Vorhaben für den Klang und den gegenwärtigen Hörwert der Parthenaue bedeuten würde, das versucht dieser Band über eine Reihe von Klangzeichnungen zu verdeutlichen. Unerhört, was wir hier zu sehen bekommen.

64 Seiten mit 24 Klangzeichnungen
Paperback

ISBN 978-3-944249-05-6
Erscheinungsjahr 2013
Preis: 15.00 €
zuzgl. Versandkosten