»EIGENSINN«, Kenneth Anders, Lars Fischer

»EIGENSINN«, Kenneth Anders, Lars Fischer

Berichte über Spielräume ländlicher Souveränität

Herausgegeben von Kenneth Anders und Lars Fischer

Eigensinn — mit diesem Begriff werden verschiedene Schichten ländlicher Kultur angesprochen. Zum einen verweist er auf die sprichwörtliche Sturheit des Bauern, die man als Unbelehrbarkeit oder Uneinsichtigkeit abwertet. Aber Eigensinn verlangt auch Widerstandsgeist. Wer eigensinnig ist, lässt sich von anderen nicht gern hereinreden und beansprucht eine Souveränität kraft eigener Praxis. Es sind nicht nur die gelingenden subsistenzwirtschaftlichen Erfahrungen des Landlebens, in denen sich der ländliche Eigensinn zeigt. Nein, er zeigt sich auch im Sammeln, im Vermögen etwas Reparieren zu können, in der sozialen Kommunikation, in der Lokalpolitik, in der Kunst…

Das sechste Buch in der Reihe der Werkstattbücher fasst das Jahresthema EIGENSINN des Oderbruchmuseums Altranft zusammen. Über 20 Texte und zahlreiche Fotografien berichten von den Erfahrungen, Wünschen, Hoffnungen aber auch Ängsten sehr unterschiedlichen Menschen, die ihr eigensinniger Zugang auf die Welt und das Oderbruch vereint.

Erscheint Ende 2021

Lars Fischer
l.fischer@oderbruchpavillon.de